Über uns

Managementberatung für anlagenintensive Unternehmen.

Fontin & Company wurde 1995 als Spin-Off der Universität St. Gallen gegründet. Wir arbeiten eng mit führenden internationalen Hochschulen und namhaften Experten zusammen. Kooperationen und Entwicklungspartnerschaften bestehen u. a. mit den Instituten für Betriebswirtschaftslehre (IfB) sowie Marketing und Handel (IMH) der Universität St. Gallen. Zu unseren Klienten gehören sowohl große multinationale Unternehmen und Organisationen als auch mittelständische und kommunale Unternehmen. Schwerpunktmäßig kommen unsere Klienten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz und Österreich).

 

Der Fokus von Fontin & Company liegt auf den anlagenintensiven Unternehmen in den Bereichen Energie, Öffentlicher Verkehr, Wasser/Abwasser, Industrieareale und Arealnetze, Strassenverkehr, Ingenieurbau und Fahrzeugflotten. Die Besonderheit dieser Unternehmen liegt in dem umfangreichen und langfristig in Anlagen gebundenen Kapital, das grössere Auswirkungen auf die Form und Methodik aller Abläufe im Unternehmen hat. Z.B. folgen die Festlegung der Unternehmensstrategie und der Geschäftsmodelle, die Besonderheiten der Aufbauorganisation, die spezifischen Anforderungen an die Steuerung des Unternehmens und auch die Messung der Performance besonderen Regeln, auf die wir uns seit 1995 spezialisiert haben.

 

Schiene5     energie     andere_infra

 

Das teilweise milliardenschwere Beschaffungsvolumen und die Vielzahl an Dienstleistern verlangen eine ständige Optimierung des strategischen Einkaufs und der Fertigungstiefe. Die Finanzierung und das Geschäftsmodell der staatlich geförderten Infrastrukturen erfordern eine besondere Art der betriebswirtschaftlichen Führung.

Eine hohe Menge und Vielfalt von Anlagen bedeutet aber nicht nur deutlich mehr Abhängigkeiten und weniger Flexibilität und damit einen hohen Anspruch an die Strategieprozesse und an die Verlässlichkeit des Geschäftsmodells. Sie bedeutet auch, dass die Beherrschung der Anlagen oft ein dominantes Alltagsthema in der Unternehmensführung ist, die eine besondere Implementierung benötigt. Die Leistungskraft des Technologiemanagements, des Anlagenmanagements und der Instandhaltung entscheidet stärker über den Unternehmenserfolg als in anderen Unternehmen. Die Beratung zu diesen operativen Fragestellungen ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

 

Unser Team hat in den vergangenen Jahrzehnten diverse Erfolgskonzepte der anlagenintensiven Branchen identifizieren oder teilweise auch mit entwickeln können. Es ist gerade die Vielfalt der Strategien, Geschäftsmodelle, Managementprozesse und Anlagenarten in den verschiedenen Branchen, die im Laufe der Jahre zu einem Pool an wertvollen und komplementären Ideen und good practices geführt hat. Wir sehen diesen Erfahrungshintergrund als unser Herausstellungsmerkmal an, das wir in der Beratungsarbeit aktiv einbringen.

 

Neben den genannten Themen verfügt Fontin & Company auch über ausgeprägte Kompetenzen im Bereich der Projektentwicklung von Wind- und Wasserkraft. Unser Engagement umfasst die Entwicklung und Finanzierung eigener Wasserkraftwerke in Deutschland und dem gesamten Alpenraum. Dabei nutzen wir unterschiedliche Kraftwerkskonzepte im Leistungsbereich von ca. 250 – 7.500 kW.

 

Zertifizierte Beratungsqualität

Für unsere Kunden ist eine dauerhaft stabile, hohe Beratungsqualität entscheidend.  Fontin & Company unterwirft sich daher bewusst einer der professionellsten Beratungsevaluationen am Markt. Die Cardea AG aus Zürich prüft in festgelegten Kategorien unter Einholung echter Referenzen die Beratungsqualität. Um überhaupt eine Zertifizierung in einer Kategorie beantragen zu können, sind insbesondere eine Mindestanzahl von Projekten und an erfahrenen Experten in dieser Kategorie erforderlich.

 

Fontin & Company ist bezogen auf die Fokusbranchen zertifiziert für folgende Themenbereiche:

– Strategy
– Organisation & Processes
– Finance & Controlling
– Operations
– Risk management
– Production & Manufacturing
– Shared Operations
– R&D & Innovation
– Transformation & Change

 

Wir freuen uns, dass unsere Beratungsqualität mit einem hervorragenden Ergebnis zertifiziert wurde.

 

Beispiele unserer Arbeit

Zum besseren Verständnis unseres Beratungsangebotes finden Sie hier einige Beispiele aus unserer Projektarbeit:

Strategieprojekte

Ziel der Strategieberatung ist die Schaffung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden. Im Mittelpunkt einer Strategie stehen eine zielgerichtete Situationsanalyse, eine wirklich gute strategische Idee und eine klare Realisierbarkeit.

13225086_Strategie_s

  • Erarbeitung und Umsetzung der Gesamtunternehmensstrategie eines Bahnunternehmens, bestehend aus einer Wachstumskomponente und einem Kostensenkungsprogramm
  • Durchführung eines Strategie-Audits für ein Stadtwerk zur Überprüfung der bestehenden Strategie und der zu Grunde liegenden Strategieprozesse
  • Erarbeitung einer Wachstumsstrategie für das Geschäftsfeld Wasser eines Energie-Regionalversorgers als Bestandteil einer Diversifikation seines Leistungsportfolios
  • Durchführung eines Strategiereviews und Ableitung von Handlungsempfehlungen für kleine/mittlere Stadtwerke
  • Strategieentwicklung für einen internen technischen Dienstleister zur Etablierung auf dem externen Markt
  • Unterstützung der strategischen Neuausrichtung eines Lohnfertigers im Bereich Life-Science zur Realisierung einer Wachstumsinitiative
  • Neupositionierung des internen IT-Dienstleisters eines großen Finanzdienstleisters nach der Fusion der Muttergesellschaft einschließlich der Straffung des Leistungsportfolios und der Reduktion der Fertigungstiefe
  • Entwicklung der Unternehmensstrategie für einen Medizintechnikhersteller zur Reaktion auf veränderte Geschäftslogiken im Markt

Beratungsprojekte zum Geschäftsmodell

Die systematische Verbesserung des Geschäftsmodells ist mehr als nur die einfache Berechnung einiger neuer business cases, die kleine Veränderungen zum Status Quo darstellen. Es geht um eine methodisch gestützte Überprüfung der gesamten Konfiguration der Wertschöpfung und ihrer Kapitalisierung.

Herausforderung

  • Bewertung und Anpassung des Geschäftsmodells für ein Kooperationsprodukt mehrerer Bahnunternehmen
  • Bewertung der Potenziale unterschiedlicher Geschäftsmodelle für die Wachstumsstrategie eines Wasser-/Abwasserunternehmens
  • Entwicklung eines neuen Geschäftsmodells für innovative Produkte eines Medizintechnikherstellers
  • Bewertung des derzeitigen Geschäftsmodells einer Professional-Service-Firm und Festlegung einer Entwicklungsstrategie
  • Optimierung des Geschäftsmodells mehrerer Wertschöpfungspartner einer grossen Internetplattform
  • Grundlegende Innovation und Neugestaltung des Geschäftsmodells eines Anbieters von Kunststoffprodukten

Performance Measurement

Instrumente zum Performance Measurement stellen die Operationalisierung einer Strategie sicher und schaffen die Plattform für ihre Kommunikation. Abstrakte strategische Ziele werden dabei in konkrete operative Messgrößen übersetzt. Kern hierfür ist die gemeinsame Identifikation der wesentlichen Treiber für die Erreichung der strategischen Ziele. Im operativen Bereich hat die Qualität der Performance Cockpits und der Management Informationssysteme eine grosse Bedeutung für die kontinuierliche Steigerung der Leistungsfähigkeit der Organisation. Es geht aber nicht einfach nur um die Suche nach den fünf perfekten Kennzahlen, die den Kern einer Wertschöpfung ausmachen. Verschiedenste Informationen können plötzlich relevant werden, obwohl sie jahrelang unwesentlich waren. Wichtig ist die Implementierung und möglichst gute Automatisierung eines Ereignismanagements, das auf solche veränderten Informationen ohne dauernden Anstoss eigenständig reagiert.

Wachstum

  • Einführung eines Kennzahlen-Prozesses für einen Energieversorger/Stadtwerk zur Unterstützung der Umsetzung einer Wachstumsstrategie
  • Einführung eines Kennzahlen-Systems bei der Tochter eines großen Finanzdienstleisters zur Kommunikation der strategischen Ziele der neuen Gesellschaft auf allen Hierarchieebenen.
  • Einführung einer an die strategischen Ziele der Unternehmung geknüpften leistungsorientierten Vergütung bei einem Unternehmen im Bereich des Anlagenbaus/Engineering
  • Einführung eines strategischen Kennzahlen-Systems zur Unterstützung der Neustrukturierung des Vertriebes bei einem großen Elektronik-Hersteller
  • Audit und Optimierung eines bestehenden Systems zur strategischen Steuerung eines Herstellers aus dem Bereich Health-Care

Anlagenmanagement

In den letzten 30 Jahren hat sich das in physischen Anlagen gebundene Kapital im westeuropäischen Raum real verdoppelt. Die vorausschauende Beherrschung von Folgekosten und Reinvestitionsbudgets, der Anlagenleistung oder der Verfügbarkeit in sehr großen Anlagenportfolien stellt eine große Herausforderung für Infrastrukturunternehmen dar. Die Gefahr überraschender Investitionsspitzen oder nicht erkannter Subtanzverlust kann Unternehmen in ihrer Existenz bedrohen.

Aus der traditionellen eher kurzfristig operierenden Instandhaltung wird zunehmend ein vorausschauendes Anlagenmanagement, das auf der Basis von Anlagenstrategien und präziser Planung und Steuerung der Lebenszyklen die Folgen des Anlagenwachstums beherrschen muss. Ein noch stärker ökonomisch ausgerichteter Fokus auf die Anlagen muss hier die vorhandene technische Expertise ergänzen, um dem Wachstum der Fixkosten oder der Abhängigkeit von Lieferanten entgegenzutreten.

maschine

Leistungsstarkes Anlagenmanagement entsteht aufgrund seines interdisziplinären Auftrages und seiner anspruchsvollen methodischen Grundlagen nur durch eine aktive Organisationsentwicklung. Zu unseren Erfahrungen, die wir in vergangenen Projekten aufgebaut haben gehören

 

  • der Aufbau von Anlagenmanagementteams
  • das Methodentraining bei den Mitarbeitern im Anlagenmanagement
  • die Messung der Reife des Anlagenmanagements bzw. die Schwachstellenanalyse
  • der Ausbau des Informationsmanagements zu den Anlagen und die Beratung zu Anlagendatenmanagementsystemen
  • der Aufbau von Analyseinstrumenten und aussagekräftigen Performance- und Zustandsberichten
  • der Aufbau von Prognosemodellen und -instrumenten
  • der Aufbau eines anlagespezifischen Risikomanagements
  • die Unterstützung der Erstellung von Anlagestrategien,
    z. B. zur Optimierung von Lebenszykluskosten (LCC)
  • die Optimierung der operativen Prozesse des Anlagenmanagements, z. B. bei der Beschaffung oder Beauftragung

Prozesse/Organisation

Die Ausgangspunkte für eine Optimierung von Prozessen und Organisationsstrukturen können unterschiedlich sein. Die Umsetzung eines Strategieprojektes kann zu einem entsprechenden Anpassungsbedarf führen, genauso wie die Notwendigkeit, Ineffizienzen oder Kostennachteile in den operativen Abläufen zu optimieren. Unabhängig vom Auslöser greift Fontin & Company auf bewährte Methoden zurück, um das angestrebte Ergebnis sicher zu stellen. Wesentlicher Faktor in unseren Projekten ist dabei immer die umfassende Einbindung des Kunden in den unterschiedlichen Projektphasen.

Markterfordernisse

  • Durchführung einer unternehmensweiten Prozess- und Organisationsoptimierung mit dem Ziel einer nachhaltigen Senkung des Kostenniveaus bei einem Bahnunternehmen
  • Begleitung der Reorganisation von Aufbau- und Ablauforganisation eines integrierten Energieversorger nach erfolgter strategischer Neuausrichtung
  • Aufnahme und Optimierung der betrieblichen und der administrativen Prozesse eines Unternehmens der Wasserwirtschaft mit dem Ziel einer Effizienzsteigerung
  • Neuausrichtung Prozesslandschaft im Netzbereich eines Energieversorgers inkl. ISO-Zertifizierung des Geschäftsbereichs
  • Entwicklung einer Outsourcing-Strategie für das Gebäudemanagement eines großen Automobilherstellers
  • Optimierung der kundenrelevanten Prozesse eines internen technischen Dienstleisters, der sich neu am externen Markt positioniert

Ansprechpartner

Kommen Sie bei Fragen jederzeit auf uns zu
[mehr]

Der Fokus

Anlagenintensive Unternehmen in den Bereichen Energie, Öffentlicher Verkehr, Wasser/Abwasser [mehr]

Karriere

Sind Sie neugierig geworden und an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert? [mehr]